logo
Über unsAktionen, ProjekteArchivMitglieder

Dialog- und Handlungsforum für eine vitale Stadt

Mainz City Management e.V. (MCM) unterstützt die Landeshauptstadt Mainz im Städtewettbewerb Rhein-Main. Gegründet wurde der unabhängige Verein 1997, um die Mainzer Innenstadt für Bürgerinnnen und Bürger, Gäste und Touristen attraktiver zu machen.

Mainz City Management bringt Politik, Wirtschaft und Einzelhandel an einen Tisch, bündelt die Kräfte, organisiert und mischt sich ein für ein lebendiges Stadtzentrum. Zum Beispiel förderte der Verein das vom Stadtrat einstimmig verabschiedete Stadtleitbild, machte sich stark für einheitliches Pflaster in den Fußgängerzonen (City-Meile) und initiierte die erste Einkaufsnacht in Rhein-Main.

Der von Mainz City Management bestellte Citymanager ist Netzwerker und Öffentlichkeitsarbeiter für die Sache. Er formuliert und koordiniert Maßnahmen, wirbt Mitglieder und setzt mit neuen Ideen Impulse in der öffentlichen Diskussion.


Aktuelles


3000 Euro für soziale Zwecke

Erlös der 3. Christophorusfahrt geht an Pfarrer-Landvogt-Hilfe und Lebenshilfe

Mehr als 3.000 Euro erbrachte die 3. Christophorusfahrt von MCM am verkaufsoffenen Frühling-Sonntag (24. April 2016) in Mainz. Da die Fahrt von Bikes und Oldtimern aufgrund des Jubiläums 200 Jahre Rheinhessen auch nach Worms führte, wurde der Erlös für soziale Zwecke diesmal geteilt: an die Lebenshilfe in Worms und die Pfarrer-Landvogt-Hilfe (PLH) in Mainz. Die MCM-Vorsitzende Ingrid Kölzer-Spitzkopf überreichte den Scheck an die PLH-Repräsentanten Klaus Merten, Guido Meudt und Theo Gerster. Möbel-Martin Geschäftsführer Peter Metzger, der den Start zur Ausfahrt durch ein Frühstück versüßt hatte, freut sich über die Unterstützung für die Nichtsesshaften-Initiative.




Von links nach rechts: Klaus Merten (Vorstandsmitglied PLH), Citymanager Walter Strutz, MCM-Vorsitzende Ingrid Kölzer-Spitzkopf, Guido Meudt (1. Vorsitzender PLH), Theo Gerster (Vorstandmitglied PLH) und Möbel-Martin Geschäftsführer Peter Metzger. Copyright: Alexander Weiß, Mainzer Wochenblatt


"Vorhang auf"  für die Mainzer Sommerlichter

Termin: 29. bis 31. Juli 2016 / Vom Fischtor zum Kaisertor

Einen Vorgeschmack auf die ersten Mainzer Sommerlichter entlang der Skyline von Mainz genossen die MCM-Mitglieder auf dem Schiff ihres Mitglieds Primus Linie. Vorsitzende Kölzer-Spitzkopf , Jürgen Schmidt (mainzpus Citymarketing) und Reeder Anton Nauheimer informierten über diese Veranstaltung zu Land und zu Wasser. Die zahlreichen Buchungen an diesem Abend zeigten, dass die Vorhang-auf-Reihe von MCM einmal wieder interessante Informationen zu bieten hatte.




Mainzer Sommerlichter (Foto Schiff: Melanie Selzer)

Mainzer Christophorusfahrt 2016 - in Fotos, Videos und Berichten

Herrliche Eindrücke. Sympathische Erlebnissse: Genießen Sie die Bilder unserer letzten Christophorusfahrt am 24. April 2016. Auch das Video der Allgemeinen Zeitung finden Sie unter dem unten stehenden Link. Außerdem finden Sie einen ausführlichen Artikel und eine Bildergalerie ald Download. Gerne können Sie sich schon mal den Termin des nächsten Jahres vormerken: Am 30. April 2017 werden wir erneut zu einer gemeinsamen, entschleunigten Ausfahrt starten.

Viel Freude beim Anschauen und Lesen auf

www.mainzer-christophorusfahrt.de und "Landeshauptstadt Mainz lässt es krachen. Mainzer Christophorusfahrt - Fahren für den guten Zweck" (Mit freundlicher Empfehlung des Promotion-Magazin BIG)




3. Christophorus Fahrt 2016

Aller guten Dinge sind drei: dieses Sprichwort hat sich bei der dritten Christophorus Fahrt von Mainz City Management und seinen Partner bewahrheitet: Mehr als 80 Oldtimer  und 40 Bikes machten sich am 24. April auf die Fahrt von Dom zu Dom (Mainz/Worms) aus Anlass 200 Jahre Rheinhessen und dem verkaufsoffenen Sonntag in Mainz.

Die Startgelder von fast 3.000 Euro gehen nun zu Gunsten der Pfarrer-Landvogt-Hilfe (Mainz) und der Lebenshilfe (Worms). Eine Fotodokumentation wird in Kürze hier ins Netz gestellt. Und für 2017 will Citymanager Walter Strutz die Christophorus Fahrt "auf die Spuren von 500 Jahre Luther" führen.




Erste Impressionen der 3. Christophorus Fahrt


"Vorhang auf" in der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz

Als ärztliche Selbstverwaltung kann die Landesärztekammer zwar nicht persönlich Blutdruck oder Puls messen. Doch mit ihrem Engagement für die ihr anvertrauten über 20.000 Ärztinnen und Ärzte ist sie immer am Puls der Zeit. Davon konnten sich die MCM-Teilnehmer bei der jüngsten "Vorhang-auf"- Veranstaltung bei der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz in Mainz überzeugen.

In der Kammer sind alle berufstätigen Ärzte Mitglieder. Die Ärztekammer regelt die Berufsausbildung der Ärztinnen und Ärzte sowie deren Fort- und Weiterbildung. Die Kammer berät auch die Behörden und gibt Stellungnahmen ab zu gesundheitspolitischen Fragen. Bei der Landesärztekammer ist auch der Schlichtungsausschuss zur Begutachtung ärztlicher Behandlungen angesiedelt.  Pro Jahr gehen durchschnittlich knapp 500 Anträge ein; bei etwa einem Viertel der Anträge bejaht der Schlichtungsausschuss einen Behandlungsfehler. Setzt man die Zahlen der Behandlungsfehler in Relation zur Zahl aller landesweit erfassten Behandlungsfälle, so liegt der Fehlerquotient im Promillebereich.  Übrigens: In etwa 90 Prozent der Fälle werden die Entscheidungen der Schlichtungsstelle von beiden Parteien akzeptiert und die Streitigkeiten beigelegt.

Bei der Landesärztekammer ist auch seit 1980 die landesweite Ethik-Kommission beheimatet. Die Ethik-Kommission beschäftigt sich ausschließlich mit der Forschung am Menschen.  Forschungsvorhaben dürfen nur begonnen werden, wenn ein positives Votum der Ethik-Kommission vorliegt. 

Zum ärztlichen Alltag gehört auch lebenslange Fortbildung. Viele Angebote hierfür bietet die Akademie für ärztliche Fortbildung in Mainz an. Ärztinnen und Ärzte müssen regelmäßig ihre Fortbildung nachweisen: Insgesamt 250 Fortbildungspunkte müssen in fünf Jahren gesammelt werden.

Der Info-Abend "Vorhang auf" ist auch dieses Mal auf großes Interesse gestoßen. Es zeigt sich wieder einmal, wie interessant es ist, einen Einblick in andere Berufsgruppen zu gewinnen. Auch das ist wichtiges Netzwerken, das MCM zum Leitmotiv gemacht hat.




(v.l.n.r.) Univ.-Prof. Dr. Wilfred A. Nix, Ingrid Kölzer-Spitzkopf, Günther Knödler, Dr. Jürgen Hoffart, Dr. Andrea Wagner und Walter Strutz. Copyright: Engelmohr


"Vorhang auf" - in der Rheinhessenvinothek

Ein besonderes Ambiente mit Wohlfühl-Charakter war Schauplatz für das erste Treffen der MCM-Mitglieder im neuen Jahr 2016. Die neu eröffnete Rheinhessenvinothek im Proviantamt in der Schillerstraße in Mainz versteht sich als Schaufenster von über 150 Weingütern aus der Region und idealer Platz, um Top-Qualitäten zu erproben.Der Fastnachtszeit angemessen gab es launige Bemerkungen vom "Begge Peder" neben einer gekonnt moderierten Weinprobe durch Weinfachmann Wolfgang Schleicher, langjähriger Domänenleiter in Schloss Johannisberg.

Unsere Fotos zeigen die MCM-Vorsitzende Ingrid Kölzer-Spitzkopf im Kreis von Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte, Wolfgang Kaufmann (RH-Vinothek ), Citymanager Walter Strutz, Karl Strack (RH-Vinothek) und Wolfgang Schleicher (von links) und Peter Beck aias "Begge Peter" (ganz rechts).

Zur Website der Proviantamt Rheinhessenvinothek.




200 Jahre Rheinhessen 

Die Region feiert - Mainz macht mit!

2016 wird Rheinhessen 200 Jahre alt. Unter dem Motto "200 Jahre Rheinhessen - 1000 Gründe zu feiern"wird das Jubiläum an vielen Orten in der Region das gesamte Jahr über begangen. Das umfangreiche Programm stellte Rheinhessen Marketing e. V. Anfang November 2015 in der Industrie- und Handelskammer Mainz vor. Auch in der Landeshauptstadt sind viele Veranstaltungen geplant, beispielsweise findet hier am 8. Juli 2016, dem exakten Geburtstag Rheinhessens, der akademische Festakt im Staatstheater statt. Beim anschließenden Fest der Great Wine Capitals in der Innenstadt sind alle dazu eingeladen, mitzufeiern. 

Zu den Veranstaltungen 200 Jahre Rheinhessen auf rheinhessen.de




Barrierefrei Shoppen - eine Herausforderung

Die Mainzer Innenstadt wartet mit zahlreichen Weinstuben, gemütlichen Kneipen, Cafés, Restaurants und vielfältigen Geschäften auf. Einige sind aber für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht oder nur schwerlich zu betreten.

Deshalb haben Marita Boos-Waidosch, Behindertenbeauftragte der Stadt Mainz, Stefan Heym, Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter RLP, Walter Strutz, Citymanager der Stadt Mainz, Lukas Krause von Pro Vita Mobilis und Martin Lepold, Inhaber des gleichnamigen Juweliergeschäftes letztes Jahr das Projekt »Barrierefrei Shoppen und Genießen in der Mainzer Innenstadt« ins Leben gerufen.

Den ganzen Artikel lesen (PDF)

Mit freundlicher Empfehlung von "Der Mainzer - Die Stadtillustrierte"



zum Pressearchiv


mainzplus CITYMARKETING vereint die Bereiche Mainz Congress, Mainz Tourismus und Mainz Kultur (mit dem Kulturprogramm Frankfurter Hof) innerhalb der Landeshauptstadt Mainz.

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm finden Sie auf www.mainzplus.com.

 

 

 



Die Wirtschaftsjunioren Mainz sind Partner von Mainz City Management e.V.



Mainz City Management e.V. unterstützt das Projekt "Die guten Adressen von Mainz".



2016 ist ein besonderes Jahr für Rheinhessen, denn die Gründung Rheinhessens (1816) jährt sich zum 200. Male. Mainz City Management e. V. unterstützt das Jubiläumsjahr.


Weitere Termine...
14.09.2016
Aktionstag City Gesundheit
 mehr Informationen
18.09.2016
Verkaufsoffener Sonntag - Urban Fashion Festival
 mehr Informationen
30.10.2016
Mainz trifft sich - Verkaufsoffener Mantelsonntag
 mehr Informationen